Dienstag, 22. März 2016

Hybride Grammatik

Simeon Floyd vom Max Planck Institute for Psycholingustics beschreibt in einem interessanten Aufsatz, wie Ureinwohner des Amazonasgebiets in Brasilien Zeitangaben machen. Indem sie zum Himmel zeigen, geben sie die Position der Sonne zu der fraglichen Zeit an. Für Floyd ist das ein Beispiel einer hybriden Kommunikationsweise, bei der die Gestik die verbalen Äußerungen nicht einfach nur unterstreicht oder begleitet, sondern als vollwertiges linguistisches Element zu begreifen ist. Es steht zugleich für eine stärkere Verbundenheit des alltäglichen Lebens mit den kosmischen Rhythmen als in der industrialisierten Welt, wo die Bewegungen von Sonne und Mond sich nur noch sehr abstrakt in den Bewegungen von großem und kleinem Zeiger auf dem Ziffernblatt der Uhr widerspiegeln -- sofern die Zeitanzeige nicht von vornherein komplett digital erfolgt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten